Anfragen Buchen

anfragen

JEDER URLAUBSTAG EIN GLÜCKSTAG

APPARTEMENTS SCHMALZERHOF

Online Buchen

Appartement Arnika

für 2-4 Personen, 42m²

Unser Appartement Arnika befindet sich im ersten Stock und bietet Ihnen ein Schlafzimmer mit Doppelbett, Dusche, separates WC, Wohnraum mit Doppelbettsofa, Küchenblock, sowie SAT-TV und W-Lan und verfügt über einen eigenen Balkon.

Unverbindlich anfragen Jetzt buchen

Wohnen mit viel Komfort

Inklusivleistungen

  • Bettwäsche, Hand- und Duschtücher
  • Starterset im Bad von Alpienne
  • Kostenloses Internet im Appartement
  • Gebrauchsgegenstände zum Ausleihen (Bügeleisen, Staubsauger, Wäscheständer, ...)
  • Persönlicher Willkommensgruß
  • Babybett und Babystuhl bei Bedarf

Extras

  • Einkaufsservice auf Wunsch bei Anreise, geben Sie uns hier Ihre Wünsche bekannt.
  • Täglich frisches Frühstücksgebäck (Brötchenservice)
  • Zwischenreinigung: € 15,-

Aktuelle Preisinfos

Zeitraum 2 - 3 Übernachtungen Ab 4 Übernachtungen
28.10.2018 - 22.12.2018 € 130,- € 100,-
22.12.2018 - 06.01.2019 € 140,- € 110,-
06.01.2019 - 23.02.2019 € 130,- € 100,-
23.02.2019 - 10.03.2019 € 140,- € 110,-
10.03.2019 - 13.04.2019 € 130,- € 100,-
13.04.2019 - 28.04.2019 € 140,- € 110,-
28.04.2019 - 01.05.2019 € 130,- € 100,-
01.05.2019 - 27.10.2019 € 125,- € 95,-

Alle angegebenen Preise verstehen sich pro Tag und Appartement.
Endreinigung: € 40,-  Kurtaxe: € 1,- pro Person und Tag ab 14 Jahren

Über den Arnika:
Arnika zählt zu den bekanntesten Heilpflanzen des Alpenraums. Als Tinktur, Einreibung oder Tee werden damit zahlreiche Gebrechen und Krankheiten behandelt. Die Heilkräfte liegen vor allem in den Blüten. Arnika enthält den Bitterstoff Arnicin, Gerbsäure, Harze und ätherische Öle. Bei der innerlichen Anwendung als Tee oder verdünnte Tinktur ist Vorsicht geboten – manche Menschen reagieren allergisch und es ist auch schon zu leichten Vergiftungen gekommen.

Die vielseitige Verwendung hat der Pflanze viele Volksnamen beschert: Mutterwurz, Bruchkraut, Schreckblum, Blutblum und Stichblum sind einige davon.

Zur Verbreitung: Nach dem Verblühen bilden sich filigrane Fruchtstände, die durch den Wind weggeblasen werden. Zudem entwickelt der Wurzelstock waagrechte Würzelchen, die an ihren Enden Knospen hervorbringen. Im folgenden Frühjahr entfalten sich diese zu neuen Blattrosetten. Früher wurden die Blätter gesammelt, getrocknet und als Tabakersatz geraucht.